Den Charme der Jahrhunderte bewahren

Wohnhaus Christinenstrasse

Das Wohnhaus Christinenstraße 32 wurde 1864 als Teil der ersten, noch vorgründerzeitlichen Bebauung des südlichen Prenzlauer Berges errichtet. Für den Bauherren war es zum Glück keine Frage, ob man das Gebäude abreißen oder erhalten sollte. Wir unterstützen ihn gerne bei seinem Anliegen und übernahmen den Umbau und die Sanierung. So entstand in der Christianenstraße eine neue Einheit aus Alt und Neu.


Kategorie
Wohnen, Nachhaltig
Ort
Christinenstraße, Berlin
Fertigstellung
1997
Bauherr
Private Bauherren
BGF
320 m²
Leistungen
Entwurf und Ausführung

Umsetzung

Das Vorderhaus wurde 1944 von Bomben getroffen, das Dachgeschoss und das vierte Geschoss brannten aus, die für die Erbauungszeit typische spätklassizistische Stuckfassade wurde stark beschädigt. Nach 1945 wurden die zerstörten Geschosse abgetragen und das Dach inklusive Treppenhaus in Formen der 50er Jahre ergänzt.

Als Ergebnis der durchgeführten Modernisierung und Dachaufstockung bleiben die historischen Spuren an dem Gebäude für nachfolgende Generationen sichtbar.

Hallo!

Sie haben ein Projektvorhaben oder eine allgemeine Frage? Dann sprechen Sie mit uns.

Ludwig Gölling
Dipl.-Ing. Architekt
Geschäftsführung