Eine Schule, die neue Wege geht

Freie Schule Woltersdorf

„In diese Schule wäre ich wirklich selbst gerne gegangen“, das war der Gedanke, der wohl einigen Eltern bei der Einschulung ihrer Kinder durch den Kopf ging. Die Lernatmosphäre ist hervorragend und kommt ganz ohne Druck aus. Die Kinder lernen jahrgangsübergreifend voneinander und reifen in ihrem Rhythmus zu freien, verantwortungsvollen und empathischen Menschen heran. Die Nachfrage an Plätzen ist so gestiegen, dass der Trägerverein sich für einen Neubau entschieden hat.


Kategorie
Sozial, Bildung, Nachhaltig
Ort
Woltersdorf bei Berlin
Fertigstellung
in Zukunft
Bauherr
Freie Schule Woltersdorf e.V.
BGF
2400m²
Leistungen
Generalplanung

Herausforderung

Der Leitsatz „Die Form folgt der Funktion“ lässt sich hier abwandeln in: Die Form folgt dem pädagogischen Konzept. Für die Freie Schule Woltersdorf planen wie mitten in der Natur auf einem großzügigen Gelände eine neue Schule mit Kita und Krippe, die Kinder und Pädagog:innen als gleichberechtigte Partner sieht. Der Neubau wird vom eigenen Verein finanziert. Als Generalplaner gehen wir einmal mehr besonders sorgsam mit Budget und Ressourcen um.

Hier ist das pädagogische Konzept zu 100% in die Planung eingeflossen.

Geplante Fertigstellung: Herbst 2024

Konzept

Die Kinder lernen in festen Gruppen über jeweils 3 Jahrgangsstufen und bleiben über die gesamte Schulzeit in ihrem Gruppenraum. Wo die Tafel steht, ob eine Bühne aufgebaut wird oder alle im Kreis sitzen, kann jeden Tag neu entschieden werden. Dreh- und Angelpunkt ist der überdachte Innenhof, wo sich alle Wege kreuzen. Auch die Kita hat feste Gruppenräume mit Rückzugsmöglichkeiten und besonders ruhigen Bereichen für die Kleinsten.

Umsetzung

Das Gebäude entsteht auf einer weitläufigen, naturbelassenen Fläche, die genau so erhalten bleibt. Schule und Kita sind im linken bzw. rechten Gebäudeteil untergebracht, die sich schon von außen sichtbar durch die Höhe unterscheiden. Die Gruppenräume sind autark, haben eigene WCs und einen direkten Zugang nach draußen. Entweder direkt über bodentiefe  Fensterfronten oder im 2. Stock über einen Laubengang mit jeweils eigener Treppe. Eine Mensa mit Selbstbedienung sowie ein großer Bewegungsraum, der innenliegende Hof mit zusätzlichen Rückzugsräumen sowie Fach- und Verwaltungsräume machen die Schule komplett.

Nachhaltigkeit

Unser Umgang und Respekt der Umwelt gegenüber zeigt sich, indem wir natürliche Baustoffe wie Holz und Lehm einsetzen. Dank hochwertiger Materialien, sparen wir langfristig Kosten und sind nachhaltiger. Zudem verzichten wir auf Haustechnik wie Klima- oder Belüftungsanlagen, um den Energieverbrauch niedrig zu halten. Geothermie beheizt und kühlt die Räume und durch die Glasfronten gelangt zusätzlich Sonnenenergie in die Compartments.

Hallo!

Sie haben ein Projektvorhaben oder eine allgemeine Frage? Dann sprechen Sie mit uns.

Ludwig Gölling
Dipl.-Ing. Architekt
Geschäftsführung